Arbeiten in den Niederlanden

Die Niederlande, eine der letzten Monarchien Europas, laden zum Wohnen und Leben ein. Auch die Wohnungssuche dürfte dort kein Problem darstellen. Du kannst an der Grenze zu Deutschland wohnen oder auch mit Blick auf den Atlantik. Das ist selbstverständlich vom jeweiligen Arbeitsplatz abhängig. Wenn Du einer der ca. 16 Millionen Einwohner:innen (m/w/d) werden willst, dann lässt sich das mit etwas Hilfe von www.pararius.com oder www.kamer.nl verwirklichen.

Lebenshaltungskosten in den Niederlanden

Eine Wohnung in Holland ist mit 700 € bezahlbar und eigentlich mit den Kosten in Deutschland vergleichbar. Auch bei den restlichen Gütern lässt sich leicht ein Vergleich zu Deutschland ziehen. In einem Fast-Food-Restaurant kannst Du Dich für 7 Euro mit Essen ausstatten. Wer etwas mehr möchte, dem sei ein Essen für ungefähr 15 Euro in einem typisch holländischen Restaurant empfohlen. Einen hilfreichen Überblick gibt es hier.

Bewerbungsprozess in den Niederlanden

Niederländische Arbeitgeber legen zunehmend mehr Wert auf Kompetenzen als auf Abschlusszeugnisse, Empfehlungsschreiben und Referenzen. Es werden Dir unter Umständen Fragen zu spezifischen Arbeitssituationen gestellt. Du kannst beispielsweise nach einer Aufgabe gefragt werden, die Du an einer Deiner früheren Arbeitsstellen bewältigen musstest und nach der Art und Weise, wie Du Ziele erreicht oder ein Problem bewältigt hast.

Die Zeitdauer zwischen Bewerbung, Auswahlverfahren und Einstellung kann unterschiedlich lang sein. Vor allem Assessmentcenter finden nicht wöchentlich statt, daher vergeht hier meistens eine Zeit von etwa zwei Monaten, bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist.

Gehalt, Versicherung
und Steuern in den Niederlanden

In den Niederlanden sind die Gehälter etwas niedriger als in Deutschland. Dafür werden von Dir  keine Überstunden erwartet, Du erledigst Deine Tagesarbeitszeit und kannst danach sofort entspannt in den Feierabend gehen.

Steuerklassen gibt es dort nicht, Du wirst dort in sogenannte Boxen eingeteilt. Wer sich in diese Thematik näher einlesen will, dem können einen Blick auf diese Webseite empfehlen. Auch die Sozialversicherungen sind etwas anders aufgebaut, unter Umständen kannst Du sogar von Steuerbefreiungen von bis zu 30 % profitieren. Dazu müssen allerdings auch einige Anforderungen erfüllt werden. Hier findest Du einen Lohnsteuerrechner.

Umzug nach den Niederlanden

Wie in fast jedem Land, übernehmen auch hier die meisten Unternehmen die Umzugskosten. Es kommt natürlich immer auf die Stelle und das Unternehmen an, aber Du kannst vermutlich davon ausgehen, dass es ein Relocation-Package geben wird. Darin können Flug, Hotel und teilweise sogar Möbel enthalten sein.

Du interessierst Dich für den Niederlanden?
Caroline ist Dein richtiger Ansprechtpartner!

Caroline Mittmann

Gründerin und CEO

Excellence is doing ordinary things extraordinarily well.
Mehr über mich